Kontakt  grenzgasse 11 | 3100 st. pölten | +43 2742 32307 | aerzte@zentrum.at | Suche

Doz. Dr. Arnulf Ferlitsch

gastroenterologie & hepatologie

Assoc. Prof. Priv. Doz. Dr. Arnulf Ferlitsch ist Internist mit Schwerpunkt Magen-, Darm-, und Lebererkrankungen. Hier im Zentrum führt er Fibroscan-Untersuchungen durch. Diese Methode ist die schmerzlose Alternative zur Leberbiopsie und kann bei allen chronischen Lebererkrankungen eingesetzt werden.

Weltweit leidet einer von elf Menschen an einer chronischen Lebererkrankung wie Virushepatitis B, Virushepatitis C oder an anderen seltenen Lebererkrankungen. Auch in Österreich wissen die Wenigsten davon, da diese Erkrankungen ja oft stumm verlaufen. Erhöhte Leberwerte bei Routineuntersuchungen können - müssen aber nicht - vorliegen, und werden oft ignoriert.

Beide Infektionen führen häufiger als andere Lebererkrankungen zu Leberzirrhose und Leberkrebs. Ob eine Leberzirrhose oder ein Vorstadium einer Leberzirrhose (Fibrose) vorliegt, kann man seit einigen Jahren auch ohne die manchmal schmerzhafte Entnahme von Lebergewebe (Leberbiopsie) feststellen, eben mittels Fibroscan, einer ultraschallähnlichen, völlig harm- und schmerzlosen Untersuchung.

In wenigen Minuten kann man damit feststellen, ob erhöhte Leberwerte auch eine fortgeschrittene Lebererkrankung ausgelöst haben, ohne dafür eine Leberbiopsie (Leberprobe durch Leberstich) zu entnehmen. Mit einem Ultraschallimpuls kann schmerzlos die Elastizität der Leber gemessen werden. Diese gibt Auskunft darüber, ob ein Leberzellschaden vorliegt, zum Beispiel bei erhöhten Leberwerten oder bei einer bekannten Lebererkrankung wie Fettleber oder Hepatitis B & C. Im Falle einer Hepatitis C ist der Nachweis eines erhöhten Fibrosegrads (der mittels Biopsie oder eben Fibroscan festgestellt werden kann), derzeit erforderlich, damit die neue, nahezu nebenwirkungsfreie Therapie ohne Interferon bewilligt wird.

Assoc. Prof. Priv. Doz. Dr. Arnulf Ferlitsch ist Oberarzt an der Medizinischen Universität Wien, Abteilung für Gastroenterologie und Hepatologie und dort Leiter des hepatischen Hämodynamiklabors, dass sich mit der Risikoeinschätzung chronischer Lebererkrankungen beschäftigt. Ausbildung und Forschungstätigkeitn an der Medizinischen Universität Wien, sowie UCLA, Los Angeles und University of Pennsylvania, Philadelphia, USA, Hospital Clinic, Barcelona, Spanien, mehr als 70 Publikationen in "peer reviewed" Journalen. Er führt eine Ordination in Wien, nähere Information an der Anmeldung (www.medfkf.at)

 

 

 


als Spezialist für den Fibroscan biete ich ihnen eine schmerzlose Abklärung von Leberwerten und Lebererkrankungen
Doz. Dr. Arnulf Ferlitsch