Kontakt  grenzgasse 11 | 3100 st. pölten | +43 2742 32307 | aerzte@zentrum.at | Suche

Tabletten

Eisenmangel sollte therapiert werden. Die Therapie kann oral (d.h. in Tablettenform) oder intravenös erfolgen. Mit einer Nahrungsumstellung oder Eisenpräparaten als Nahrungsergänzungsmittel (Brausetabletten, Eisensäfte,...) wird in der Regel kein ausreichender Ausgleich des Mangels erreicht. Eisen wird aus dem Verdauungstrakt generell schlecht aufgenommen, weshalb moderne Eisentabletten eine spezielle Zusammensetzung haben, welche die Aufnahme im Darm verbessert.

 

Eisentabletten müssen in der Regel 2-3 Monate eingenommen werden, um einen Eisenmangel auszugleichen. Bei Vorliegen einer Blutarmut durch Eisenmangel meist länger. Eisentabletten werden 1x/Tag oder jeden 2. Tag eingenommen, eine höhere Dosierung bringt nichts und führt sogar zu einer Verminderung der Eisenaufnahme. 

 

Vorteile:

  • Wenn die Tabletten gut vertragen werden und damit der Eisenmangel ausgeglichen werden kann, sind die Tabletten eine einfache und günstige Möglichkeit, den Eisenmangel zu behandeln.

 

Nachteile:

  • Bei vielen Patienten verursachen Eisentabletten Nebenwirkungen im Verdauungstrakt (Blähungen, Verstopfung, Durchfall,..).
  • Ob die Therapie wirkt, weiß man erst nach mehreren Wochen Einnahme.
  • Der Verbesserung der Beschwerden dauert Wochen bis Monate.
  • Schwere Formen des Eisenmangels (Blutarmut) können in der Regel nicht mit Tabletten ausgeglichen werden. Durch die langsame und fragliche Wirkungen von Eisentabletten in diesen Fällen würden die Beschwerden und die gesundheitlichen Einschränkungen durch die Blutarmut unnötig verlängert werden. 
  • Die Ernährung beeinflusst die Eisenaufnahme im Darm. Besonders "gesunde" Ernährung mit einem hohen Gemüseanteil erschwert oft die Eisenaufnahme im Darm. Auch Tee oder Milch reduzieren die Aufnahme.
  • Medikamente (z.B. Magenschoner, PPI) reduzieren die Eisenaufnahme.
  • Bei Entzündungen produziert die Leber einen Stoff, der die Eisenaufnahme im Darm hemmt. In diesen Fällen sind Tabletten zum Ausgleich des Eisenmangels nicht geeignet.